Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Noch nie war das Thema Gebäudebegrünung so präsent wie heute! In jeder Veranstaltung zum Klimawandel, zur Schwammstadt oder zur Stadt der Zukunft spielt das Thema Gebäudebegrünung eine zentrale Rolle. Noch nie gab es so viel Aufmerksamkeit, so viel Förderung und so viele Forschungsprojekte zu Wirkungen und Neuentwicklungen. Ein Boom, der nach den heißen und trockenen Sommern Hoffnung macht.

Der neue BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2023 mit aktuellen Zahlen zur Dach- und Fassadenbegrünung in Deutschland. Quelle: Bundesverband GebäudeGrün

In 2022 hinzugekommene Dachbegrünungen im Verhältnis zu neu entstandener Flachdachfläche. Quelle: Bundesverband GebäudeGrün

In 2022 sind in Deutschland etwa 8.700.000 m² Gründachfläche und etwa 146.000 m² Fassadenbegrünungsfläche neu entstanden.

Begrünte Dächer und Fassaden sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Das ist nicht nur ein hoffnungsvoller Trend, sondern auch eine Notwendigkeit für die Städte im Kampf gegen den Klimawandel. Dach- und Fassadenbegrünungen können dazu beitragen, die Hitzebelastung in den Städten zu reduzieren und Hochwasser zu mindern.

Der "BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2023" ist das unverzichtbare Nachschlagewerk für Politik, Branchen-Fachleute, Bauprofis, Medien, Hochschulen und Studierende. Er gibt nicht nur einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen, sondern zeigt auch die drängenden Herausforderungen auf, vor denen Städte und Gemeinden angesichts der Folgen des Klimawandels stehen. Die Zukunft der Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung ist lebendiger und vielfältiger denn je und bringt aktuell mit dem "Solar-Gründach" - einer Verschmelzung von Photovoltaik und Dachbegrünung - auch Innovationen hervor, welche die Art und Weise, wie wir unsere Städte in Zukunft gestalten, verändern werden.

Ausgewählte Ergebnisse des BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2023:

Die Fläche an Gründächern in Deutschland ist im Jahr 2022 um 8,7 Millionen Quadratmeter auf insgesamt etwa 16 Millionen Quadratmeter gestiegen
Der Gründach-Index liegt im Durchschnitt bei 1,1 - die Gründach-Bundesliga wird durch die Stadt Stuttgart mit 4,1 angeführt
Bei den begrünten Fassaden sind in 2022 146.000 m² neu hinzugekommen; das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Jahr 2021 von 69 %
Die wichtigsten Trends in der Branche sind die zunehmende Nachfrage nach Solar-Gründächern, Retentionsgründächern und wandgebundenen Fassadenbegrünungen

Der BuGG-Marktreport steht kostenlos als Download zur Verfügung bzw. kann auch als DIN A 4-Broschüre gegen eine Schutzgebühr von 19 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden (siehe Link).

Von: 

 

Empfohlen für Sie: