Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Dieselmotoren, die Kernelemente vieler Baumaschinen und Geräte, drängen sich in der Aufmerksamkeit nie nach vorn. Sie sind einfach da und unbedingt notwendig, um ihre Trägergeräte perfekt am Laufen zu halten. Dass die aktuellen Lösungen der Antriebstechnik so weitgehend unbemerkt ihre Leistung unter der nach ihnen benannten Haube vollbringen, ist solider Entwicklungsarbeit bei den Herstellern zu verdanken.

Lombardini-Motoren bei den Herstellern von Verdichtungstechnik

Dadurch wurden die aktuellen Modelle noch lärm- und verbrauchsreduzierter sowie vorbildlich im Emissionsverhalten. Derart zurückhaltende Präsenz lässt natürlich nicht auf dem ersten Blick erkennen, welcher Motorentyp wo seinen Dienst tut. Es lohnt sich also, gelegentlich ganz gezielt Prioritäten abzufragen, welche die Maschinenhersteller bei ihrer Motorenwahl offensichtlich setzen. Immer besser im Rennen sind die aktuellen Modelle von Lombardini. Der europaweit führende Hersteller von Dieselmotoren bis 50 kW war auf diese Weise auf der diesjährigen bauma vielfach über Exponate namhafter Hersteller von Verdichtungstechnik präsent.

Es ist kein Zufall, dass Lombardini-Motoren bei den Herstellern von Verdichtungstechnik eine hohe Reputation genießen. Eine ganze Reihe der luft- und wassergekühlten Dieselantriebe dieses Anbieters wurden im Wesentlichen auf den Bedarf in diesem Angebotssegment hin angepasst. Ihre besonderen Präferenzen bündeln sich in der Produktpalette der Einzylindermotoren 15 LD, zu der nun auch die neuen geräuschreduzierten Modelle 15 LD 225S, 15 LD 350S sowie 15 LD 440S gehören. Neben den luftgekühlten Modellen gab es anlässlich der bauma auch die wassergekühlten Produktreihen FOCS Plus mit den Modellen LDW702, LDW1003, LDW1404 sowie CHD plus mit dem LDW1603, LDW2204 und LDW2204T zu begutachten. Fachbesucher am Lombardini-Stand bestätigten den Mitarbeitern des italienischen Herstellers, dass mit den aktuellen Modellreihen die Anforderungen und Bedürfnisse des Marktes, speziell hinsichtlich der Lärm- und Verbrauchsreduzierung, hervorragend umgesetzt worden sind.

Eigener Weg zur Lärmreduzierung

Um speziell die Lärmreduzierung im gewünschten Umfang zu erreichen, hat sich das Unternehmen auf die Entwicklung von inner-motorischen Verbrennungs- und Einspritzsystemen ohne Verwendung von externen Zusatzkomponenten konzentriert. Die EU-Verordnung 2000/14/EG über Geräuschemissionen, auch bekannt als die so genannte Geräuschrichtlinie, schreibt die Verringerung der Lärmbelastung vor. Ein Fakt, an dem sich auch technische Lösungen zur Bodenverdichtung zu orientieren haben. Lombardini ist die Herstellung von geräuschärmeren Motoren gelungen, ohne dass dabei Leistung und Verbrauch beeinträchtigt wurden. Da zur Lärmreduzierung keine zusätzlichen Kapselungen notwendig sind, konnten sowohl die Struktur als auch die Dimensionen der Motoren erhalten bleiben. Für den Anwender resultiert daraus der zusätzlich positive Aspekt, dass sich Wartung und eventueller Austausch von Ersatzteilen sehr einfach gestalten. Speziell dieser Ansatz erhöht die Verfügbarkeit der Maschinen, die mit Lombardini-Motoren laufen, stark. Ein wichtiger Aspekt, den vor allem Betreiber von Mietparks immer stärker ins Auge fassen und ein entscheidendes Kriterium, um bei ähnlich guten Leistungsangeboten die Marke Lombardini zu favorisieren.

Modellreihe mit neuer S-Klasse

Die luftgekühlten Einzylinder-Dieselmotoren mit Direkteinspritzung des Typs 15LD eignen sich optimal für den Einsatz in Rüttelplatten. Zur Modellreihe gehören die Typen 15 LD225, 15 LD315, 15 LD350, 15 LD400, 15 LD440 und 15 LD500 mit einem Leistungsspektrum von 3 bis 7,9 kW (bei 3000 Umdrehungen).

Zusätzlich zur Standardausstattung steht eine große Anzahl an Zubehör zur Verfügung. Geschätzt wird von den Praktikern beispielsweise der Betriebsstundenzähler, der speziell in der Vermietung gefragt ist oder der Sensor zur Erfassung der Luftfilterverschmutzung. Mit den bereits erwähnten, mit einem "S" gekennzeichneten, neuen geräuscharmen Motoren der Produktreihe lässt sich die Lärmemission um 3 bis 4 Dezibel reduzieren. Dem bisherigen Angebot sollen nach Angaben des Herstellers weitere Modelle der "S-Klasse" folgen.

Starke Leistung unter der Haube

Markennamen wie Ammann, Bomag, Rammax, Wacker und Weber sind verknüpft mit leistungsstarken Angeboten für die Bodenverdichtung. Entsprechend sind auch jeweils nur die leistungsstärksten Komponenten geeignet, die Markenphilosophie deutlich zu unterstreichen. Dazu gehört fraglos auch die für die einzelnen Geräte jeweils am besten geeignete Motorisierung. Am bauma-Messestand von Ammann waren es die vorwärtslaufende Rüttelplatte AVP1850 und das reversierbare Rüttelplattenmodell AVP5920, die ihre Kraft aus Lombardini-Motoren beziehen. Während die kleine AVP 1850 von 3,3 kW eines 15 LD225 profitiert, bezieht die AVP5920 als Typ einer neuen Modellreihe zur Ergänzung der mittleren und schweren reversierbaren Modelle ihre Kraft aus einem 15 LD440 mit 6,6 kW. Mit der AVP 5920, die es auf ein Betriebsgewicht zwischen 425 und 475 kg bringt, steht ein Modell zur Verfügung, das wie seine zwei Brüder der Ammann-Baureihe speziell für Mietparks konzipiert wurde. Einfache Handhabung und universelle Einsatzmöglichkeiten sind Markenzeichen dieser Produkte.

Hinzu kommt in diesem Zusammenhang der geschlossene, aufklappbare Oberwagen, der die Funktionsteile auf der einen Seite zuverlässig schützt und andererseits einen einfachen Zugang bei Wartungsarbeiten gewährt. Bomag setzt bei seinen neuen reversierbaren Vibrationsplatten BPR 45/55 und BPR 55/65D mit Betriebsgewichten von 375 und 408 kg und serienmäßiger Vollschutzhaube jeweils auf den Lombardini 15 LD440 mit 6,6 kW. Die neuen Platten gelten als hervorragende Allrounder mit ausgezeichneter Steigfähigkeit und hervorragendem Laufverhalten auf sehr unterschiedlichen Bodenarten, weshalb ihnen ein breites Anwendungsspektrum offen steht. Innerhalb der Rammax-Produktlinie ist es die Grabenwalze RW 1805-SPT, die neben reichlich Komfort für den Fahrer viel Power aus dem 27,6 kW-starken wassergekühlten CHD plus LDW 1603 Lombardini Dieselmotor bezieht. Bei der Wacker-Group sind ein Dreier-Koppelsatz, eine Vibrationsplatte und eine Vibrationswalze mit Lombardini-Motoren ausgestattet. Der Koppelsatz DPU 100-70 arbeitet wahlweise mit zwei oder drei gekoppelten Exemplaren der 100-70, die jeweils auch einzeln betrieben werden können, falls nicht im Bahntrassen- und Straßenbau gerade "Leistung hoch 3" benötigt wird. Eine Infrarot-Fernsteuerung, ausgezeichnet mit einem Preis der zuständigen Berufsgenossenschaft, macht das Gespann für den Bediener sicher und je ein luftgekühlter 12 LD477-2 mit 14,9 kW sorgt für dreifache Leistungsstärke. Die extrem starke Vibrationsplatte DPU 130 von Wacker, die während der bauma 2007 als das Modell der Zukunft vorgestellt wurde, will in Sachen Leistung, Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit neue Standards in der Boden- und Asphaltverdichtung setzen.

Vermutlich ab 2008 wird das Modell im Markt verfügbar sein. Ein wassergekühlter 25 kW 4-Zylinder Lombardini-Motor FOCS LDW1404 wird die DPU mit der nötigen Kraft versorgen. Das neue Modell soll schließlich das Zeug dazu haben, Erdverdichtungswalzen bis zu 8 t ersetzen zu können. Auch die Vibrationswalze RD 16 des Herstellers, ein wendiges und kompaktes Gerät in der 1,5-t-Klasse, bezieht seine Leistung von einem FOCS LDW1003. Schließlich gab es am Stand von Weber MT fast die ganze Reihe der vollhydraulischen Bodenverdichter CR mit Lombardini-Motorenausstattung zu sehen. Das größte Modell der Reihe, der CR 10, verfügt über einen laufruhigen wassergekühlten 3-Zylindermotor FOCS LDW1003 mit enormen Leistungsreserven. Durch die einfache Verstellung der Motor-/Erregerfrequenz kann die Verdichtungsleistung variiert und somit wechselnden Baustellenbedingungen angepasst werden. Der CR 10 mit 100 kN Zentrifugalkraft begrenzt das obere Ende der schweren Klasse von Weber, die ab 400 kg aufwärts beginnt.

Weitere Modelle dieser Klasse profitieren ebenfalls von Lombardini-Power. So der CR 7 von einem luftgekühltem 15 LD440 und der CR 6 von einem 15 LD400. In der Klasse unter 400 kg werden der CR 5 von einem 15 LD400 und die Modelle CR 3, CR 2 und CR 1 jeweils von einem 15 LD225 angetrieben. Die 15-LD-Reihe ist ebenfalls vertreten in den handgeführten Duplexwalzen von Weber MT. So arbeiten in der DVH 500 und der DVH 600 jeweils ein 15 LD315 und in der DVH 655 E leistet ein 15 LD 400 ganze Arbeit. Schließlich nutzt der Hersteller auch in seiner TRC-Grabenwalze 86 Lombardini-Kompetenz mit einem FOCS LDW 1003. Damit ist Weber MT zweifellos der Anbieter von Verdichtungstechnik mit der größten Palette an Lombardini-Motoren unter diversen Hauben. Gleichzeitig war der Inhaber und Macher des Unternehmens auch derjenige, der als erster auf einen Schlag achtVibrationsplattentypen konsequent mit Lombardini-Einzylindermotoren der 15 LD-Reihe ausgerüstet hat. Das spricht für die Motoren selbst und natürlich auch für ein hervorragendes Vertrauensverhältnis zwischen den Unternehmen.

Im richtigen Maße konsequent

Der wachsende Erfolg des Motorenanbieters im Markt ist auf die konsequente Ausrichtung des Angebots auf die Wünsche der Verdichtungstechnikanbieter und über diese wiederum auf Betreiberanforderungen zurückzuführen. Daraus resultieren spezielle Sonderlösungen und Zuschnitte, die letztlich zu anerkannten Serienangeboten ausgebaut werden können. Beispielsweise bietet Lombardini für Rüttelplatten mit höheren Leistungsanforderungen die wassergekühlten FOCS plus Motoren an, um trotz hoher Leistung niedrige Geräuschemissionen zu erreichen. Hinzu kommt, dass alle Antriebe des Herstellers auch unter härtesten Einsatzbedingungen durch einen deutlich reduzierten Treibstoff- und Schmierölverbrauch überzeugen. Für den Anbieter etwas ganz Normales. Für den Betrachter von außen schon etwas darüber hinaus. Denn alltäglich ist es nicht, dass Lombardini die "Big Six" der Verdichtungstechnik zumindest anteilig mit der richtigen Power versorgt. Es ist ein Ergebnis guter Beobachtung und eines guten Zusammenspiels.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Lombardini Motoren GmbH

Silostraße 41
65929  Frankfurt
Deutschland

Tel.: +49 (0)69/950816-0
Fax: +49 (0)69/950816-30

Email:
Web: http://www.lombardini.it/

Empfohlen für Sie: