Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Haaga Kehrsysteme GmbH stattet alle handgeführten Kehrmaschinen aus dem Modellprogramm der Haaga ProfiLine künftig mit der neuen Antriebskupplung „Haaga iSweep“ aus. Die neu entwickelte Kupplungsgeometrie wird ergänzt durch die Verwendung selbstschmierender und glasfaserverstärkter Materialien bei den Antriebskomponenten (Antriebsschnecken und Zahnhülsen).

Haaga iSweep (Foto: Haaga Kehrsysteme GmbH)

Dies verlängert die Lebensdauer der mit iSweep-Technik ausgerüsteten ProfiLine-Kehrmaschinen sowohl mit als auch ohne Akkuantrieb im professionellen Dauereinsatz um ein Vielfaches. Darüber hinaus ist das iSweep- System nahezu wartungsfrei. Die Modelle haaga 477, haaga 497, haaga 677, haaga 697 und haaga 697 plus sind ab sofort serienmäßig mit dieser speziell entwickelten und extrem robust konzipierten Technik zum Antrieb der Tellerbesen ausgerüstet.

Neu: formschlüssige Konstruktion und selbstschmierende Materialien

Hochwertige Qualität, Zuverlässigkeit und effiziente Kehrtechnik charakterisieren die ProfiLine-Kehrmaschinen von Haaga. Höchste Ansprüche erfüllt nicht nur das patentierte Funktionsprinzip mit zwei rotierenden Tellerbesen und einer Feinschmutzwalze, sondern schließt die gesamte Antriebstechnik mit ein. Eine weitere Verbesserung der Handhabung und eine gesteigerte Lebensdauer gewährleistet die neue Antriebskupplung mit iSweep-Technologie. Dazu wurde die Geometrie des Kupplungsmitnehmers völlig neu konzipiert. Der Kupplungsmitnehmer ist das Verbindungsteil, das die beim Schieben der Kehrmaschine entstehenden Antriebskräfte von der Zahnhülse auf die Tellerbesen bzw. auf die Feinschmutzwalze überträgt und diese durch direkte Kraftübertragung in Rotation versetzt. Beim Kehrprozess gewährleistet die neue Geometrie jetzt eine lückenlose, robuste und verformungsresistente Verbindung. Dies reduziert den Reinigungsaufwand und verlängert die Lebensdauer der Kehrmaschinen, da äußere Einflüsse wie Schmutz, Staub und Nässe der neuen Antriebskupplung nichts mehr anhaben können.

Doch damit lässt es Haaga nicht bewenden. Bei den Modellen der ProfiLine- Baureihe sind die Zahnhülsen sowie die Antriebsschnecken der Akkumodelle jetzt aus einem selbstschmierenden Hightech-GFK-Kunststoff gefertigt. Dies steigert einerseits Festigkeit und Robustheit im harten Profi-Einsatz mit großen Flächenleistungen. Andererseits wird der Wartungsaufwand, der bereits durch die formschlüssige Konstruktion erheblich reduziert werden konnte, durch das Entfallen einer manuellen Schmierung noch weiter minimiert. Lediglich zur Pflege empfiehlt die Haaga Kehrsysteme GmbH den gelegentlichen Einsatz eines speziellen Pflegesprays auf Silikonbasis.

Die handgeführten Haaga-Kehrmaschinen der ProfiLine sind ab sofort mit der innovativen iSweep-Antriebstechnologie lieferbar. Eine Umrüstung ist ebenfalls möglich, sodass auch die bereits im Betrieb vorhandenen ProfiLine-Kehrmaschinen mit der neuen iSweep-Antriebskupplung ausgestattet werden können.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: