Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Bundesdelegiertenversammlung des Bundesverbandes für den Garten- und Landschaftsbau e.V hat BGL-Präsident August Forster mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. 97 Prozent der Delegierten wählten damit den Bonner Unternehmer für zwei weitere Jahre an die Spitze des Wirtschaftsverbandes der Landschaftsgärtner.

Das BGL-Präsidium trägt die Verantwortung für die zukünftige Entwicklung des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (von links): Carsten Henselek, Joachim Eichner, Lutze von Wurmb, BGL-Präsident August Forster, Gerald Jungjohann, Erich Hiller und Eiko Leitsch. (Foto: BGL)

Nach seiner Wahl bedankte sich BGL-Präsident August Forster für das Vertrauen und erklärte: „Ich danke Ihnen, für zwei weitere Jahre BGL-Präsidentschaft. Zusammen mit meinen Präsidiumskollegen möchte ich auch die nächsten beiden Jahre erfolgreich im Sinne unseres Berufsstandes gestalten.“

Nach den Wahlen zum BGL-Präsidium tritt das Gremium in veränderter Zusammensetzung an: Bewährte und neue ehrenamtliche Kräfte wollen ebenso ehrgeizig wie das bisherige Team den Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband weiterentwickeln und den Erfolgskurs des BGL kontinuierlich fortsetzen.

Neu ins Präsidium gewählt wurden jetzt der GaLaBau-Unternehmer Joachim Eichner aus Sulzbach, Unterfranken (VGL Bayern e.V.) und der Unternehmer Gerald Jungjohann aus Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern (FGL Mecklenburg-Vorpommern e.V.).

Dem Präsidium gehören außerdem bereits Carsten Henselek aus Berlin (Fachverband für den Garten- und Landschaftsbau Berlin und Brandenburg e. V.), Erich Hiller aus Mötzingen (Verband für den Garten- und Landschaftsbau Baden-Württemberg e. V.), Eiko Leitsch aus Nauheim (Präsident Fachverband für den Garten- und Landschaftsbau Hessen-Thüringen e. V.) und Lutze von Wurmb, Garten- und Landschaftsbau-Unternehmer aus Uetersen (Vizevorsitzender Vorstand Fachverband für den Garten- und Landschaftsbau Hamburg e. V.) an.

Nach zwei Amtsperioden turnusmäßig aus dem BGL-Präsidium ausgeschieden sind die beiden GaLaBau-Unternehmer Jürgen Hoppe aus Uelzen und Helmut Schingen aus Petschow. BGL-Präsident August Forster dankte Hoppe und Schingen für ihr großes Engagement zum Wohl des grünen Berufsstandes.

Das neue BGL-Präsidium setzt sich wie folgt zusammen:

  • Präsident: August Forster (Bonn)
  • Vizepräsident und Schatzmeister: Eiko Leitsch (Nauheim)
  • Vizepräsident: Carsten Henselek (Berlin)
  • Vizepräsident: Erich Hiller (Mötzingen)
  • Vizepräsident: Lutze von Wurmb (Uetersen)
  • Vizepräsident: Joachim Eichner (Sulzbach)
  • Vizepräsident: Gerald Jungjohann (Güstrow)
 

Empfohlen für Sie: