Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Roderechen aus dem Hause Westtech gleitet durch den Boden wie ein Kamm durch feines Haar und kann durch seine starken Greiffinger auch als Greifer oder Holzzange verwendet werden.

Roderechen Woodcracker G (Foto: WESTTECH Maschinenbau)

Wer glaubt, bei einem einfachen Gerät wie einem Roderechen kann man nichts verbessern, der kennt den oberösterreichischen Forstmaschinenhersteller Westtech Maschinenbau noch nicht. Denn das Westtech-Team steckt auch in ein vermeintlich vollentwickeltes Gerät neue Ideen.

Bewährte Technik mit neuen Funktionen

Der Woodcracker® G wurde zur Wald- und Landschaftspflege sowie auch zur Rodung von kleinen Wurzelstöcken entwickelt. Liegen gebliebenes Material wie Astwerk, Wipfelmaterial und kleinere Wurzelstöcke werden vom Boden aufgesammelt. Der Säuberungsrechen ist, wie alle Woodcracker® Forstmaschinen, an alle gängigen Trägerfahrzeuge anbaubar, dank der einheitlichen Schnellwechseltechnik. Um möglichst viele Einsatzbereiche abdecken zu können, hat das Westtech-Team drei Gerätegrößen von 85 bis 165 cm Arbeitsbreite entwickelt, die je nach Größe fünf oder sechs Zähne haben. Die Form ähnelt einer Schaufelform, damit der Rechen große Mengen an Material fassen und manipulieren kann.

Hochfester Stahl erspart Tauschzahnspitzen

Die Widerstandsfähigkeit der Westtech Forstmaschinen, die unter der Marke Woodcracker® laufen, hat sich bereits global einen Namen gemacht. Der Roderechen Woodcracker® G ist daher nicht weniger robust und aus hochfestem, verschleißarmen Stahl gefertigt. Westtech verzichtet auf die häufig bei Roderechen vorkommenden, wechselbaren Zahnspitzen. Zu hoch ist die Gefahr, eine Spitze zu verlieren und dadurch andere Maschinen zu beschädigen, zu gering die Wahrscheinlichkeit, dass die Spitzen des Woodcracker® G tatsächlich abgenutzt werden könnten. Aufgrund dieser extrem stabilen Bauweise können auch Bodenlockerungen durchgeführt werden.

2-in-1: Roderechen und Greifer

Der Woodcracker® G lässt sich dank seiner einfachen Bedienung über die Fahrerkabine wie eine Hand führen. Die starken Greiffinger werden über den Kniehebel bedient und ermöglichen dadurch einen größeren Bewegungsbereich. Macht man die Greiffinger zu, passen Sie sich individuell an das Material an. Jeder Finger schließt sich nur soweit es möglich ist. So sammelt der Säuberungsrechen Baumschnitt, Unterholz und Restholz, behält das Material sicher im Griff und kann es in eine Zerkleinerungsmaschine oder zum Abtransport weiterreichen.

Die Kombination der Zähne mit den Greiffingern ähnelt einer Holzzange. „Das ist Absicht.", sagt Westtech- Techniker Andreas Brunmair. „Wir haben die Greiffinger etwas größer gemacht, als bei anderen Roderechen üblich, damit die Spitzen der Finger zu den Zahnspitzen passen. So kann der Rechen auch als Greifer oder Holzzange verwendet werden und ebenso Baumstämme aufheben." Dadurch findet der Roderechen auch auf Holzumschlagplätzen seine Anwendung.

Für den Woodcracker® G ist ein zusätzlicher Feinrechen erhältlich, der nicht montiert werden muss, sondern auf den Zähnen eingehängt wird. Der Feinrechen glättet den Boden nach der Bearbeitung und trägt noch feineres Material zusammen.

Müssen größere Wurzelstöcke oder Stämme entfernt werden, schaffen weitere Produkte aus dem Woodcracker®-Sortiment Abhilfe. Neben Greifersägen, die Bäume bis zu 75 cm Durchmesser schneiden oder dem klassischen Holzschneidkopf Woodcracker® C findet sich auch eine Wurzelstock-Rodeschere Woodcracker® R zur Wurzelstockaufarbeitung.

Video zu diesem Thema

Verladen mit WOODCRACKER G1250

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

WESTTECH Maschinenbau GmbH

Industriestra e 1
A-4731 Prambachkirchen
Österreich

Tel.: +43 (0)7277/27730
Fax: +43 (0)7277/36636

Email:
Web: http://www.westtech.at

Empfohlen für Sie: