Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mehr als eine Million Blumenzwiebeln werden im nächsten Jahr auf der BUGA Heilbronn für eine fortwährende Farbenpracht sorgen. Über mehrere Tage hinweg wurden dafür vor allem an der Sommerinsel und im Rosengarten Zwiebeln von Hand gepflanzt und zwischen Rosen und Stauden verstreut.

Der überwiegende Teil der Blumenzwiebeln auf der Sommerinsel wurde maschinell in den Rasen gepflanzt. (Foto: © Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH)

Der überwiegende Teil der Blumenzwiebeln auf der Sommerinsel wurde maschinell in den Rasen gepflanzt. Im Frühjahr prägen vor allem Tulpen, Narzissen, Märzenbecher und Schachbrettblumen das Bild. Zierlauch, Steppenkerzen, Lilien und Sternblumen werden sich später dazugesellen.

„Die grünen Rasenhügel der Sommerinsel ahmen die Moränenlandschaft des Voralpenlandes nach“, sagt Wolfgang Schück vom Architekturbüro LOMA in Kassel. „Auf den Hügeln soll farbiger Schaum blühen – ähnlich dem Schaum von Wasserwellen im Meer“, erläutert Schück die kreative Idee hinter der Gestaltung. Das Design der Sommerinsel mit Hügeln, Wellen und Bepflanzungskonzept entstand digital. Auch die Umsetzung erfolgt unter digitaler Anleitung. So zeigten Displays dem Baggerfahrer an, wann die Hügel nach Höhe und Schräge die richtigen Maße erreicht hatten. Auch die maschinelle Pflanzung folgt einem exakten digitalen Fahrplan.

„Jetzt ist die richtige Zeit für die Pflanzung der Blumenzwiebeln“, erklärt Rüdiger Eckhardt, Leiter der gärtnerischen Abteilung bei der BUGA. „Und wir haben Glück. Witterung und Bodenbeschaffenheit sind ideal für die Arbeiten.“

„Über eine Million Blumenzwiebeln – das ist schon eine imposante Zahl. Aber für die große Fläche brauchen wir auch entsprechende Mengen. Farben und Düfte sind immens wichtig. Solche Sinneseindrücke prägen das Erlebnis Gartenschau“, sagt Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. “Unsere Besucher sollen ja nächstes Jahr sehen und spüren, dass sie auf einer BUGA sind.“

Außerdem sind für den Wechselflor während der Bundesgartenschau 250.000 einjährige Pflanzen eingeplant. An mehrjährigen Pflanzen hat die BUGA bereits 100.000 Stauden und 8.000 Rosen auf dem Gelände gepflanzt. Im nächsten Jahr, wenn die BUGA für 173 Tage ihre Pforten geöffnet hat, zeigt sich dann die ganze Pracht der Blumen und Pflanzen.

Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 ist die erste, die eine Garten- und Stadtausstellung kombiniert. Unter dem Motto „Blühendes Leben.“ gehen vom 17. April bis 6. Oktober 2019 gärtnerisches Können und urbanes Wohnen am Neckar eine Symbiose ein.

Von: 

 

Empfohlen für Sie: