Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mit einer speziell auf die Anforderungen der Kommunen und Dienstleister im Bereich der Flächenpflege ausgerichteten Modellpalette präsentiert sich Weidemann auf der demopark 2019 auf dem Stand A-129 im Freigelände. Zu den wichtigsten Maschinen, die den Kommunen und Dienstleistern die tägliche Arbeit erleichtern sollen, zählen der erfolgreiche elektrische Hoflader 1160 eHoftrac®, der auf der Messe mit einer ebenfalls elektrisch angetriebenen Kehrmaschine 20 Dual E gezeigt wird, die Teleskopradlader 3080T und 5080T sowie der neue „große" Weidemann 11-Tonnen-Radlader 9080.

1160 eHoftrac® mit der Kehrmaschine bema 20 Dual E (Foto: Weidemann)

11-Tonnen-Radlader 9080:

Getreu der eigenen Philosophie, möglichst kompakte Maschinen zu bauen, hat Weidemann auch beim neuen Flaggschiff der 11-Tonnen-Klasse auf diesen Aspekt geachtet. Mit Schaufel weist der 9080 eine Gesamtlänge von 7,10 m und eine Breite von 2,39 m mit Standardbereifung auf. Die Höhe des Laders beträgt 3,10 m. Das Modell 9080 wird als Radlader mit einer Ladeschwinge realisiert, die eine maximale Höhe im Schaufeldrehpunkt von 4,26 m erzielt. Daraus resultiert eine Kipplast mit Schaufel von 5.290 kg. Das Gesamtgewicht wird bei 10,7 t liegen. Die Ladeschwinge ist so konstruiert, dass der Fahrer eine sehr gute direkte Sicht auf das Anbauwerkzeug erhält.

Teleskopradlader 3080T und 5080T:

Für anspruchsvolle Arbeiten mit hohem Kraftbedarf beispielsweise im Winterdienst, im Umgang mit Schüttgütern sowie im Arbeitskorbeinsatz in der Baumpflege und der Wartung von Straßenlaternen wurden die Teleskopradlader-Baureihen 3080T und 5080T konzipiert. Der 3080T wird auf dem Stand mit einem für den Kommunaleinsatz optimalen Arbeitskorb und der 5080T mit einer Leichtgutschaufel gezeigt.

Der 1160 eHoftrac® – E-Mobilität für öffentliche Anlagen:

Immer mehr Kommunen wollen in der Innenstadt und in öffentlichen Anlagen nur noch mit emissionsfreien Elektrofahrzeugen arbeiten, fanden dabei aber gerade bei kompakten Trägerfahrzeugen bisher noch nicht die optimale, praxisgerechte Lösung. Mit dem 1160 eHoftrac® bietet Weidemann die passende Maschine. Der elektrische Lader bewährt sich seit mittlerweile vier Jahren im Kommunaleinsatz sowie in besonders sensiblen Bereichen wie beispielsweise Zoos, städtischen Parks und Kur- und Erholungsgebieten.

Bald auch elektrisch kehren?

Ergänzend zum vollelektrisch angetriebenen 1160 eHoftrac® zeigt Weidemann in Kooperation mit bema eine weiterentwickelte Version der Konzeptstudie mit der ebenfalls elektrisch angetriebenen Kehrmaschine 20 Dual E. Normalerweise wird eine angekoppelte Kehrmaschine über die Hydraulikanlage des Laders (3. Steuerkreis) betrieben. Die Idee hinter der neuen Kehrmaschine besteht aus einem Verzicht der Umwandlung von elektrischer Energie in hydraulische Energie. Dies wird mittels zwei Elektromotoren erreicht, die in der Kehrmaschine verbaut und direkt mit der Batterie des 1160 eHoftrac® verbunden werden. So kann bis zu 60% mehr Laufzeit erzielt werden – ein wertvoller Faktor für den Anwendungsbereich der E-Maschinen.

Alle Funktionen der Kehrmaschine bema 20 Dual E können vom eHoftrac® aus bedient werden. So lässt sich über das Bedienterminal die Sammelwanne entleeren und die Kehrwalze an- bzw. ausschalten. Weitere Ausstattungskomponenten, wie Seitenkehrbesen oder Wassersprüheinrichtung, können bequem angesteuert werden.

Anbaugeräteprogramm für den Kommunaleinsatz erweitert

Speziell für den Kommunaleinsatz stellt Weidemann auf der demopark 2019 neue Arbeitsgeräte vor, mit denen das ohnehin umfangreiche Anbaugeräteprogramm erweitert wird. Hierzu zählen eine neue Astsäge und eine spezielle Heckenschere, die über einen Ausleger an einem speziell auf den Hoftrac® zugeschnittenen Anbaurahmen geführt werden, sodass sie auch höhere Hecken, Durchfahrten und Baumreihen pflegen können. Hinzu kommen ein Waschgerät, Erdcontainer und ein Kistendrehgerät für Schnittgut.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Weidemann GmbH

Mühlhäuser Weg 45-49
34519 Diemelsee-Flechtdorf
Deutschland

Tel.: +49 (0)5633/609-328
Fax: +49 (0)5633/609-111

Email:
Web: http://www.weidemann.de/

Empfohlen für Sie: