Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Verband Garten-, Landschaft-, und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. gratuliert dem langjährigen Mitglied.

Team „Garten Hirsch“ (Foto: VGL-BW)

Die Firma Garten-Hirsch Neuenburg gestaltet seit fünfzig Jahren attraktive Gärten und Außenanlagen. Seit den achtziger Jahren ist der Betrieb Mitglied im Verband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg. Die individuelle Neu- und Umgestaltung von Gartenanlagen im Privatgartenbereich ist der Schwerpunkt der Firma Garten-Hirsch aus Neuenburg am Rhein. Planung und Pflege der Gärten und Grünanlagen werden dabei auch nicht vernachlässigt. „Die Fahrzeug- und Maschinenausstattung ist mittlerweile sehr umfangreich, um den acht Mitarbeitern die zum Teil schwere Arbeit soweit wie möglich zu erleichtern,“ berichtet Geschäftsführer Andreas Hirsch. Zudem ist das GaLaBau-Unternehmen ein anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Stolz blicken die Garten- und Landschaftsbauer auf ihren Betrieb, das seit den Neunzigern in der zweiten Generation geführt wird, auf ein ereignisreiches halbes Jahrhundert zurück. Gegründet wurde die Firma Garten-Hirsch-Neuenburg 1969 von Friedrich Hirsch in Neuenburg. „Mein Vater hatte mehrere Anläufe gestartet, bis er den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft hat“, erzählt sein Sohn Andreas Hirsch, der seit den Achtzigern im Unternehmen mitarbeitet und seit 1995 das Unternehmen führt. „Damals war es nicht einfach ein Unternehmen zu gründen, da nur wenige Gartenbesitzer Geld für einen Garten übrig hatten.“

Friedrich Hirsch arbeitete unter anderem in Stuttgart, Köln, Zürich, Nürnberg und Fürth, bis er 1967 im Gartenamt in Badenweiler anfing. 1969 wagte er zum dritten Mal die Selbstständigkeit auf einem Pachtgrundstück in Neuenburg am Rhein und gründete die heutige Garten-Hirsch GmbH. „Das Motto meines Vaters war immer: gesund bleiben sowie selbst und ständig zu arbeiten,“ erzählt der heutige Geschäftsführer über seinen im Sommer 2018 verstorbenen Vater.

„Die letzten Jahre haben meist viel Spaß gemacht, da ich es geschafft habe, mich auf die kleinen Aufträge im Privatgartenbereich zu konzentrieren.“ Und auch für die Zukunft ist der Geschäftsführer positiv gestimmt: „Die nächsten Jahre werden in Neuenburg sehr spannend, die Landesgartenschau 2022 steht an.“ Dann bleibt noch ein großer Wunsch – die Mitarbeiter für eine Betriebsweiterführung zu motivieren.

 

Empfohlen für Sie: