Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die BUGA 2021 in Erfurt soll wie geplant am 23. April 2021 an den Start gehen, das wurde am 16.4.2021 zur Eröffnungspressekonferenz auf dem Geländes des egaparks, einem der beiden Standorte der Bundesgartenschau, bekannt gegeben.

Eröffnungspressekonferenz (Foto: SWE Stadtwerke Erfurt)

Allerdings: Die Eröffnung ist davon abhängig, wie sich die Corana-Pandemie entwickelt und ob die Inzidenzzahlen einen Start zulassen. Auch muss die Rechtslage für eine Öffnung letztendlich geklärt sein.

Worauf sich die Besucher ab kommende Woche freuen können, darüber informierten die BUGA-Verantwortlichen in der Pressekonferenz mit Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke): „Wir werden darum kämpfen, dass die Bundesgartenschau am Freitag eröffnet wird.“ Oberbürgermeister Andreas Bausewein: „Es ist doch paradox, wenn wir den gesicherten egapark mit einem ausgeklügelten Schutzkonzept nicht aufmachen und 500 Meter weiter stapeln sich im Luisenpark bei schönem Wetter unkontrolliert die Menschen.“

BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß: „Mit 36 und sieben Hektar Fläche sind beide Ausstellungsorte sehr weitläufig.“ Wo Abstände nicht eingehalten werden können, besteht Maskenpflicht. „Dank unseres Schutzkonzeptes auf den beiden Ausstellungsgeländen egapark und Petersberg können die Besucher das Erlebnis Gartenschau BUGAsicher genießen, außerdem reduzieren wir die täglichen Besucherzahlen bis auf weiteres von 24.000 auf 15.000.“

Ohne Anmeldung für den gewünschten Besuchstag über die BUGA-Homepage bzw. den BUGA-Ticketshop ist ein Zutritt zum Gelände nicht möglich. Kathrin Weiß: „Wir appellieren an alle, die uns besuchen wollen: Bitte reisen Sie nicht an, wenn Sie nicht im Besitz einer gültigen Eintrittskarte und einer Zutrittskarte für den gewünschten Besuchstag sind.“ Weiß weiter: „Auch Dauerkarteninhaber müssen sich bei jedem Besuch online anmelden!“

Die BUGA ist vom 23. April bis zum 10. Oktober geplant. Die große Blumenschau auf den zwei Standorten umfasst 430.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche – 87.000 Quadratmeter davon werden in abwechselnden Bepflanzungen erblühen. So wurden bereits mehr als 500.000 Blumenzwiebeln gesetzt, zusätzlich wurden mehrere hunderttausend Frühblüher  wie zum Beispiel Violen gepflanzt.

 

Empfohlen für Sie: