Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Aus sehr verschiedenen Gründen ist dies ein ganz besonderes Gartenjahr. Das Frühjahr war kühl wie seit Jahrzehnten nicht und die grüne Saison ließ ungewöhnlich lange auf sich warten. Das Gute daran: Die Frühlingsblüher wie Tulpen und Narzissen hielten sich über viele Wochen und machten den Garten zu einer Freude - auch, wenn es nicht so viele sonnige Tage gab, an denen man sich nach draußen setzen konnte.

Zwei Männer aus dem begeisterten Team von Baum Gartenbau in Düsseldorf: Alexander Komforth (li.) und Bernd Grebenstein.

Soweit das Auge reicht: Magical Hortensien für draußen stehen verkaufsbereit im Gewächshaus. Sie blühen 150 Tage lang bis in den Dezember. (Fotos: Magical Hydrangea)

Inzwischen aber sind die Vorbereitungen für das Gartenjahr in vollem Gang und die Pflanzenfreunde kaufen ein als gäbe es kein Morgen. Die Eisheiligen sind jetzt vorbei und schon davor konnten es die Menschen kaum erwarten, draußen aktiv zu werden. Viele konzentrieren sich pandemiebedingt auf das eigene Zuhause mit Balkon und Garten und sie investieren mit großem Vergnügen in lebendiges Grün. Offenbar bieten die lebendigen Pflanzen ein willkommenes Beschäftigungsfeld. Es wird gepflanzt und auch dekoriert, denn schön soll es sein, das eigene Wohn- und Lebensumfeld, wenn wir schon so viel Zeit daheim verbringen und immer noch nicht richtig an Urlaubsreisen denken können. Ob für Balkon oder Garten, ob Kräuter, Stauden oder Gehölze, der Wunsch nach besonderen Pflanzen, aber auch nach besonderen Formaten und ausgefallenen Sorten, ist besonders hoch. 

Seit Jahren schon sind Hortensien mit ihren großen Blütenbällen der Renner um diese Zeit. Kein Wunder, dass sich Gärtner auch hier auf spezielle Züchtungen konzentrieren, um sich von der Masse abzuheben. Im Düsseldorfer Süden, eigentlich in einem Gebiet, das traditionell für Gemüsepflanzen steht, liegt seit den 1980er Jahren das Unternehmen Baum Gartenbau. Wir haben dort Bernd Grebenstein getroffen, der u.a. für Planung und Produktion von Magical Hortensien zuständig ist. Der Betrieb setzt auf eine Vielzahl von Kulturen und ist stolz auf 150 Gattungen und 700 Sorten. 33 feste Mitarbeiter und über 100 Saisonkräfte bewirtschaften auf einer Fläche von rund 35 Fußballfeldern die Gärtnerei mit blühenden Freilandstauden, Zierpflanzen und Gehölzen. 

Blühzeit: 150 Tage

Seit 10 Jahren produziert Baum Gartenbau Magical Hortensien für den Garten und ist der einzige deutsche Betrieb, der die Outdoor Magicals kultiviert und dies geschieht in unterschiedlichen Topfgrößen. Baum verkauft seine Pflanzen ausschließlich an den Groß- und Einzelhandel und hat keinen Privatverkauf. Zwischen den Stauden, Zierpflanzen und Lavendel, die zumeist in 1-Liter Töpfen kultiviert werden, fällt die stattliche Magical Hortensie aufgrund ihres Formates und auch wegen des grünen Topfes auf.  

„Das Spezielle an diesen Hortensien ist die Tatsache, dass sie zuverlässig 150 Tage blühen und das Aufsehenerregende ist, dass sie während dieser Zeit tatsächlich mehrfach ihre Farbe wechseln. Das macht diese kompaktwachsende Gartenhortensie zu einem wertvollen Schmuckstück auf Balkon und Terrasse, aber eben auch im Garten", weiß Grebenstein zu berichten. Die Magical Hortensien sind winterhart und brauchen außer Wasser und einem Standort, der nicht in der prallen Sonne liegen sollte, wenig Pflege. Über gelegentliche Düngergaben freuen sich die dankbaren Hortensien. „Und blühen tun sie tatsächlich fast bis zum Jahresende. Das Sortiment der Hortensien hat sich im Laufe der letzten Jahre sehr erweitert. Gerade die Bauernhortensien, Hydrangea macrophylla, sind spezieller und vielfältiger geworden. Die Kundinnen von Gartencentern und Baumärkten wünschen sich überraschende und inspirierende Produkte. Diese Nachfrage lässt sich mit den unverwechselbaren, magischen Hortensien gut beantworten. Der Farbwechsel und die lange Blütezeit sind einfach fantastisch", so Grebenstein. Die Blütenbälle trocknen erst im späten Winter ein und im Frühjahr schneidet man sie kurz über den neuen Knospen ab. 

Die Magical Hortensien hören auf Namen wie Revolution, Evolution, Amethyst, Opal, Jewel, Ruby ... und machen damit klar, dass man sich deutlich von der klassischen Bauernhortensie unterscheidet. Ein Blick ins Sortiment lohnt sich also und die Qual der Wahl der Farbe will gut durchlitten werden. Die gute Nachricht: Sie ändert die Farbe sowieso!

Weitere Informationen zu Farben, Sortiment, Formaten und Bezugsquellen: siehe Link

Von: 

 

 Links zu diesem Thema:

  • https://magicalhydrangea.com/de/

Empfohlen für Sie: