Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

WS LANDCAD bietet in der neuen Version 2022 nochmal mehr Komfort und Prüfungen für die XPlanung, beim Erstellen von Plangrafiken und beim Bearbeiten von Sachdaten sowie erweiterte BIM-Unterstützung bei Digitalen Geländemodellen.

WS LANDCAD 2022 - Bilanz jetzt auch mit Werten für Überlagerungsflächen (Bild: Widemann Systeme)

Die seit 1996 auf dem Markt befindliche und marktführende Software für Stadtplanung und Landschaftsarchitektur, basierend auf AutoCAD oder BricsCAD bleibt damit konsequent am Puls der Zeit, zur Unterstützung der breiten Anwenderschaft bei der Erfüllung aktueller Regelwerke und staatlicher Vorgaben.

Wesentlich sind dabei in den letzten Jahren der verbindliche Datenstandard XPlanung für die Bauleit- und Landschaftsplanung sowie BIM für die Landschaftsarchitektur. WS LANDCAD 2022 unterstützt die aktuelle Version 5.4 des Datenaustauschformats XPlanGML zusätzlich zu den Vorgängerversionen. Bei den Prüfroutinen wurde die Flächenschlussprüfung um eine Überlappungsprüfung erweitert. Ungewollte Mehrfachstützpunkte können nun einfach und kontrolliert auf einen Stützpunkt vereinigt werden. Die in Deutschland die Umsetzung der XPlanung koordinierende XLeitstelle hat begonnen, über externe Codelisten den Umfang an Zweckbestimmungen und anderen Festlegungsarten zu erweitern - und zwar unabhängig von den XPlanGML-Versionen. WS LANDCAD 2022 unterstützt die Verwendung dieser externen Codelisten.

Ein sehr praktisches weiteres Highlight in der Bauleitplanung ist ein neuer Infobutton: Über diesen können nun wichtige Sachinformationen zu einer beliebigen Anzahl von Planzeichen gebündelt abgefragt und angezeigt werden - ähnlich wie in GI-Systemen. Bei der Erstellung einer Bilanz können Überlagerungsflächen jetzt gezielt in Berechnungen einfließen und ausgewiesen werden.

Die dynamischen Schraffuren sind für die schnellere Grafikerstellung um Inselerkennungen erweitert worden. Bibliotheken sind erweitert worden, u. a. mit aktuellen Schleppkurven. Für die Pflanzplanung ist der aktuelle Bruns-Katalog hinzugekommen.

Im DGM wurde u. a. die Prismenberechnung mit der Option zur Volumenkörpererstellung für Auf- und Abtrag erweitert, ebenso die 3D-Konvertierung mit Teilvolumen oberhalb und unterhalb einer Bezugsgröße. Beides unterstützt die Einbindung von DGMs in den BIM-Prozess.

WS LANDCAD 2022 ist konzipiert für Microsoft® Windows ab Version 10 und kompatibel mit allen AutoCAD®-Plattformen der Versionen 2019 bis 2022, inkl. den darauf basierenden Versionen von AutoCAD Map, AutoCAD Architecture und Civil 3D, sowie auf BricsCAD® in den Versionen 20 bis 22. Für beide Produktfamilien werden nur Installationen für 64 Bit unterstützt.

Weitere Neuerungen und Informationen im Web unter: siehe Link

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: