Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Vom 08.11 bis 14.11.2015 präsentierte Kersten Arealmaschinen aus Rees auf der Agritechnika in Hannover seine aktuellen Modelle für Arealpflege. Im Focus stand eine neue Kehrmaschine für Radlader, Traktoren und Unimogs. Man scheute keine Mühe, die Maschine im Echtzeitbetrieb von den Messebesuchern begutachten zu lassen. Denn unter dem Begriff „KM CONTROL“ hat Kersten einen weiteren Meilenstein in einer technischen Entwicklung vollzogen.

Mikroprozessorgesteuerte Höhenverstellung der Kehrwalze (Foto: Kersten Arealmaschinen GmbH)

Hierbei handelt es sich um eine mikroprozessorgesteuerte Höhenverstellung der Kehrwalze, die zum Patent angemeldet ist: Die Einstellung zum Untergrund erfolgt automatisiert. Über eine Sensorik wird der hydraulische Druck am Antriebsmotor der Kehrwalze erfasst. Die Auswertung der Messwerte übernimmt ein Mikroprozessor, der permanent einen Soll-Ist Vergleich vornimmt. Liegen die gemessenen Werte außerhalb des festgelegten Bereichs, wird über einen hydraulischen Nebenkreis ein Ölmotor in Gang gesetzt. Dieser Ölmotor ist direkt mit den Hubspindeln am Kehrmaschinengehäuse verbunden und sorgt somit für die optimale Höheneinstellung der Kehrwalze zum Untergrund. Die Bedienung erfolgt bequem über ein Bedienpult von der Fahrerkabine.

Zudem waren trotz der momentan milden Jahreszeit Maschinen für den Winterdienst sehr gefragt, vor allem von kommunalen Dienstleistern. Haben viele doch von den Städten und Gemeinden die Pflegeaufträge für Straßen und Gehwege übertragen bekommen. Insgesamt war man bei Kersten sehr zufrieden mit dem Besucheraufkommen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Kersten Arealmaschinen GmbH

Empeler Straße 95
46459 Rees
Deutschland

Tel.: +49 (0)2851/9234-28
Fax: +49 (0)2851/9234-44

Email:
Web: http://www.kersten-maschinen.de

Empfohlen für Sie: