Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Hochwertige, monolithische Schlitzrinnen für die zuverlässige, langlebige und kreative Entwässerung von Verkehrsflächen aller Art zeigte das Betonwerk Neu-Ulm auf seinem Messestand in Halle 4, Stand 4-462. Das Unternehmen zählt zu den Vorreitern in der Entwicklung und Umsetzung innovativer Fertigungstechnologien für Entwässerungsrinnen, Rohre und Fertigbauteile aus Beton- und Stahlbeton.

Entwässerungsrinne City Linie (Foto: Betonwerk Neu-Ulm)

Der Fokus der Ausstellung lag auf der "Pfuhler Rinne", die als Synonym für zuverlässige Entwässerung und Langlebigkeit steht. Die Schlitzrinne wird aus monolithischem Spezialbeton produziert und ist in den Größen DN 100 bis DN 500 erhältlich. Sie eignet sich für die funktionale Wasserableitung - von der Flughafenrollbahn über hochbelastete Industrie- und Logistikflächen bis hin zu hochwertig gestalteten Innenstadtbereichen.

Erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert wurde die innovative "City Linie", die Entwässerungsrinne für die Bereiche, in denen herkömmliche Rinnensysteme Schwachstellen aufweisen. Es handelt sich bei dieser Produktlinie um die einzige Entwässerungsrinne aus Beton bzw. Stahlbeton, die selbsttragend ist und geringe Nennweite mit hoher Belastungsgrenze verbindet. Ergänzend zu der nach DIN EN 1433 geforderten Belastungsprüfung wird für die City 150 ein statischer Nachweis geführt.

Die "City 150" kombiniert beispielsweise die Rinnennennweite von nur 150 Millimeter mit der statisch nachgewiesenen Belastungsgrenze von D 400. Ihre Vorteile: Sie wird einbaufertig geliefert, erfordert vor Ort keine vorbereitenden Betonarbeiten und kann bei fließendem Straßenverkehr gereinigt werden. Der Grund ist die monolithische Bauweise, die keine zusätzlichen - und möglicherweise klappernden - Abdeckungen wie Roste oder Gitter benötigt. Die monolithische Schlitzrinne spielt ihre Vorteile insbesondere dann aus, wenn hohe Wirtschaftlichkeit über den gesamten Lebenszyklus, Geräuscharmut, Barrierefreiheit und individuelle Gestaltung gefordert sind.

Weiteres Einsparpotenzial bietet die "City 150", wenn sie nicht nur für die Entwässerung von Flächen fungiert, sondern mit angeformtem Bordstein auch als Randeinfassung dient. Für die ästhetisch anspruchsvolle Gestaltung ist die Schlitzrinne nicht nur in den vier Standardfarben Grau, Anthrazit, Rot und Braun erhältlich, sondern auch in Sonderfarben und mit veredelten, gestrahlten Oberflächen.

Als innovative Neuentwicklung präsentierte das Betonwerk Neu-Ulm die "City 100" - die kleine, leichte Entwässerungsrinne mit einer Rinnennennweite von nur 100 Millimeter und der Belastungsklasse D 400. Damit sie vor Ort ohne zusätzliches Gerät versetzt werden kann, wird sie standardmäßig in 1,00 Meter Baulänge produziert. In Abhängigkeit des Einsatzgebietes kann die Schlitzrinne mit und ohne Abdichtung im Rinnenstoß verlegt werden. Die "City 100" wird nur stumpf gestoßen, wenn die Entwässerung nicht abgedichtet werden muss. Ist eine Abdichtung notwendig, werden die Rinnenelemente mit Hilfe einer separaten, innenliegenden Dichtung zuverlässig abgedichtet. Die "City 100" eignet sich für Straßen und Flächen aller Art mit gelegentlichem Aufkommen von Schwerlastverkehr.

Zum Unternehmen

Das Betonwerk Neu-Ulm wurde 1964 als Tochterunternehmen der Bauunternehmung Wolfer & Goebel, Stuttgart gegründet. Es zählt seit Jahren zu den führenden Herstellern hochstabiler monolithischer Schlitzrinnen und ergänzender Komponenten aus Beton und Stahlbeton. Zur Unternehmensgruppe gehören das Betonwerk Wernau sowie Beteiligungen an den tschechischen Unternehmen Betonika Plus und Prefa Grygov.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Betonwerk Neu-Ulm

Fischerholzweg 54
89233 Neu-Ulm
Deutschland

Tel.: +49 (0)731/97080–0
Fax: +49 (0)731/97980-49

Email:
Web: http://www.rohr.de

Empfohlen für Sie: