Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Südwestdeutsche Salzwerke AG ist tief in der Heilbronner Region verwurzelt. Nicht nur sprichwörtlich, denn das Salz wird bereits seit über 125 Jahren in rund 200 Meter Tiefe abgebaut. Als Offizieller Partner trägt die Südwestdeutsche Salzwerke AG mit ihrem Engagement zu einer attraktiven Bundesgartenschau bei.

20 Tonnen schwer und Jahrtausende alt ist der Salzquader im Salzgarten auf der BUGA. Dort wird er 173 Tage lang Wind und Wetter ausgesetzt sein. (© Jürgen Häffner / Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH)

„Uns ist es ein besonderes Anliegen, dieses bedeutsame und prägende Projekt für Heilbronn zu unterstützen und ein Stück Aufklärungsarbeit zu leisten“, berichtet Vera Menikheim, Bereichsleiterin für Marketing und Tourismus.

Auf der Bundesgartenschau wird das spannende und vielfältige Thema Salz in einem eigenen Gartenbeitrag, dem so genannten Salzgarten, präsentiert. Veranschaulicht wird, welch wertvoller Rohstoff in den Heilbronner Tiefen verborgen liegt. Salz wird in all seinen Facetten im Salzgarten erlebbar: Mit einer Kantenlänge von zwei Metern und einem Gewicht von rund 20 Tonnen wird ein unübersehbarer und ungewöhnlich großer Salzquader ausgestellt. „Wir verknüpfen zwei Dinge miteinander - Salz und Garten - die eigentlich sehr gegensätzlich sind. Auf den zweiten Blick gehören sie aber doch zusammen, denn unter dem Garten erstreckt sich ein Teil eines riesengroßen Jahrtausende alten Salzlagers, das in Form des ausgestellten Salzquaders im Garten oberirdisch sichtbar wird“, sagt Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. „Gleichzeitig machen wir ein Experiment. Wir setzen den Salzquader 173 Tage lang Wind und Wetter aus und sind gespannt, wie er sich währenddessen verändern wird.“

Der Salzquader wurde mit Hilfe eines Autokrans über den Schacht Konradsberg in Heilbronn-Biberach von unter Tage nach über Tage gebracht und direkt im Anschluss auf das BUGA-Gelände transportiert.

Rund um den Salzgarten werden auf Bannern wissenswerte Informationen über das „weiße Gold“ vermittelt. Eindrucksvolles Filmmaterial lässt die Besucher in die unter-Tage-Welt eintauchen und dokumentiert den Abbau des Salzquaders.

Die Besucher der Bundesgartenschau können die Welt des Salzes natürlich auch live vor Ort erleben und mit dem 2-Tages-Ticket der Bundesgartenschau im benachbarten Bad Friedrichshall wie ein Bergmann in die unter-Tage-Welt einfahren. Das Ticket ist an zwei aufeinanderfolgenden Tagen für den Eintritt in die Bundesgartenschau sowie das Salzbergwerk gültig. Erhältlich ist das 2-Tages-Ticket derzeit an allen Vorverkaufsstellen und im Onlineshop der Bundesgartenschau Heilbronn (siehe Link).

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: