Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Das Ziel von Procter & Gamble und REWE gemeinsam mit Aktion Mensch eine Million Euro in inklusive Spielplätze zu investieren, rückt immer näher. Für die Planung und Ausführung setzen die Projektpartner auf KOMPAN.

Aktion Mensch (Foto: KOMPAN)

Während auf den einen Plätzen schon begeistert gespielt wird, haben bei anderen gerade die Bauarbeiten begonnen. Beispielsweise in Mannheim: Auf einem Gelände der AWO Mannheim erfolgte im September der erste Spatenstich für einen Inklusion-Spielplatz. Die Fertigstellung ist für Ende Oktober 2019 geplant.
Zu den Besonderheiten bei diesem Projekt gehört neben den zertifizierten Spielplatzgeräten aus dem Hause KOMPAN auch ein neuartiger synthetischer Fallschutzbelag von BASF, der über höchste Abriebbeständigkeit und ausgeprägte Dämpfungseigenschaften verfügt. „Einem rollstuhlsicheren Bodenbelag kommt bei Inklusion-Spielplätzen eine große Bedeutung zu, da der Zugang zum Spielplatz und den Spielgeräten Barrierefreiheit erfordert“, erklärt der Projektverantwortliche bei KOMPAN, Uwe Lersch.

Spielplätze mit individuellem Charakter

Parallel zur Baustelle in Mannheim ist KOMPAN auch an weiteren Standorten in ganz Deutschland, etwa in Braunschweig, aktiv. Auf diese Weise leistet der Spielplatzgeräte-Hersteller im Auftrag der Projektpartner von „Stück zum Glück“ einen Beitrag zum dringend notwendigen Ausbau von Spielflächen, auf denen Kinder mit und ohne Behinderung zueinander finden, Sozialkompetenzen entwickeln und gleichermaßen Spaß haben können.

Was das in der Realität bedeutet, lässt sich jeden Tag auf den 17 bereits umgesetzten Spielplätzen beobachten: „Begeisterte Kinder, die sämtliche Geräte erobern und sie gemeinsam mit viel Fantasie für ihre ganz eigenen Spielideen nutzen – das ist die beste Bestätigung, dass ein Spielplatzkonzept funktioniert“, betont Uwe Lersch.

Jedes Projekt aus der Initiative „Stück zum Glück“ wird individuell gestaltet und erhält dadurch einen speziellen Charakter. Während zum Beispiel in Dortmund eine sanierungsbedürftige Spielfläche mitten in der City aufgewertet wurde, rundet auf dem eher ländlich gelegenen Bielefelder „Halhof“ der inklusive Spielplatz das erlebnispädagogische Angebot mit therapeutischem Reiten und Heuhotel ab. Hoch frequentiert ist auch nach wie vor der erste „Stück zum Glück“-Spielplatz, der im Juni 2018 in Köln-Porz eröffnet wurde.

Eine Million Euro für bessere Spielplatz-Qualität in Deutschland

Die Initiative von P&G und REWE gemeinsam mit Aktion Mensch läuft seit April 2018. Bei jedem Kauf eines P&G Produkts bei REWE landet ein Cent im „Stück zum Glück“-Spendentopf. So soll innerhalb von drei Jahren eine Million Euro zusammenkommen, um neue inklusive Spielplätze zu schaffen und bestehende Spielflächen um- oder auszubauen. Über 640.000 Euro wurden bereits erzielt, das Geld fließt direkt in die Spielplatz-Projekte.

„Die Umsetzung macht Riesenfortschritte: ‚Stück zum Glück‘ ist eine Spendeninitiative mit schnell sichtbaren und vor allem für viele Kinder jeden Tag erlebbaren Ergebnissen. Dass wir von den Projektpartnern nach ausführlicher Prüfung als planende und ausführende Instanz ausgewählt wurden, bestätigt einmal mehr unseren Anspruch, Benchmark der Branche zu sein“, betont KOMPAN Vertriebsdirektor Helmar Giebel.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

KOMPAN GmbH

Raiffeisenstraße 11
24941 Flensburg
Deutschland

Tel.: +49 (0)461/77306-0
Fax: +49 (0)461/77306-35

Email:
Web: http://www.kompan.de

Empfohlen für Sie: