Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mit der neuen akkubetriebenen Tophandle-Säge T540i XP schlägt Husqvarna das nächste Kapitel bei Profi-Kettensägen auf. Zusammen mit der später im Jahr gelaunchten RearHandle-Version 540i XP wurde die neue Säge in enger Zusammenarbeit mit Forst- und Baumpflege-Profis entwickelt. Das spüren Anwender deutlich: Ab Frühjahr 2020 warten die Sägen nicht nur mit Spritzigkeit auf, sondern insbesondere mit zahlreichen durchdachten Features.

Profi-Akku-Säge T540i XP (Foto: Husqvarna)

Um den Ansprüchen professioneller Anwender voll gerecht zu werden, erhielten die neuen Husqvarna Akku-Sägen ein von Grund auf neues Design. Ihr komplettes Potenzial entwickeln sie mit dem neuen Husqvarna Akku BLi200X (für die T540i XP) bzw. dem BLi300 (für die Rear-Handle-Version). Mithilfe dieser Akkus liegen die Profi-Kettensägen in einer mit 40ccm-Benzin-Maschinen vergleichbaren Leistungsklasse. Dies erschließt ihnen Einsatzfelder, die bisher ausschließlich Benzinmaschinen vorbehalten waren. Mit einer 30 Prozent höheren Leistung im Vergleich zu bisherigen Husqvarna AkkuSägen sind sie sogar für  kleinere Fällungen geeignet. 

Hohe Schnittleistung für mehr Produktivität 

Die neue Husqvarna Akku-Technologie entfaltet ihre beeindruckende Schnittleistung besonders in Kombination mit der neuesten SP21G X-Cut Sägekette. Ihre Kettengeschwindigkeit von 24m/s macht die T540i XP zum perfekten Werkzeug beim Abtragen kräftiger Stämme und Äste. Gleichzeitig ist das Modell agil genug für andere Aufgaben wie die Entastung. Die 540i XP verfügt über dieselbe Power und eignet sich hervorragend für verschiedenste Arbeiten am Boden.  
 
Andreas Rangert, Vice President Tree Professional, erklärt: „Dies ist der bedeutendste Launch, den wir seit Jahren im Akku-Bereich präsentieren. Ich bin überzeugt, dass die neuen Sägen die Branche revolutionieren. Bei der Entwicklung der T540i XP und 540i XP standen eine hervorragende Schnittleistung und höchste Ergonomie im Vordergrund. Zahlreiche Features erlauben es dem Anwender, die hohe Leistung der Maschinen hervorragend zu kontrollieren und optimal handzuhaben. Das nutzerfreundliche Display und die überzeugende Reaktionsfreudigkeit tragen ihren Teil dazu bei.“ 

Höchste Ansprüche an Ergonomie und Sicherheit – auch im Baum 

Die Arbeitshöhe eines Arboristen kann schnell bei 20 Metern liegen. Ob im Korb, am Baum oder Boden – für ihre vielseitigen Aufgaben benötigen Baumpfleger eine ebenso vielseitige wie komfortable und vor allem sichere Maschine.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Husqvarna Deutschland GmbH

Hans-Lorenser-Straße 40
89079 Ulm
Deutschland

Tel.: +49 (0)731/490-2500
Fax: +49 (0)731/490-8500

Email:
Web: http://www.husqvarna.de

Empfohlen für Sie: