Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Umgeben von reicher Gartenbautradition trafen sich die Mitglieder der Fachgruppe Jungpflanzen (FGJ) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) vom 11. bis 12. November 2021 in Dresden-Pillnitz. Die 72. FGJ-Herbsttagung fand nach zwei Jahren zum ersten Mal wieder in Präsenz unter coronabedingt strengen Sicherheitsauflagen statt.

Auf der internen Mitgliederversammlung standen turnusgemäß Wahlen auf der Tagesordnung. (v.l.n.r.: Tobias Dümmen, Frank Silze, Andreas Kientzler, Hagen Kalläne und Marcel Bongartz)

Betriebsbesuche bei u.a. Gartenbau Kühne rundeten die Herbsttagung ab. Arndt Kühne begrüßte die Teilnehmer in Dresden und betonte die traditionsreiche Gartenbaugeschichte der Region. (Fotos: FGJ/Markula)

Vorstandsmitglied des Landesverbandes Gartenbau Mitteldeutschland e. V. Arndt Kühne begrüßte die Teilnehmer in Dresden und betonte die traditionsreiche Gartenbaugeschichte der Region. „Lieferengpässe, Verfügbarkeit von Saisonarbeitskräften und Kostensteigerungen in vielen Bereichen – Das vergangene Jahr war für jeden von uns geprägt von persönlichen und beruflichen Herausforderungen. Diesen können wir nur gemeinsam mit einem starken Verband begegnen“, unterstrich der FGJ-Vorsitzende Frank Silze in seinem Grußwort.

Im internen Teil der Mitgliederversammlung wurde Hagen Kalläne (Florensis Deutschland GmbH) zum neuen stellvertretenden FGJ-Vorsitzenden gewählt. Tobias Dümmen stellte sich nach vielen Jahren im Vorstand nicht erneut zur Wahl. Die Fachgruppe dankte ihm für seine stets konstruktive, engagierte Vorstandsarbeit. Marcel Bongartz (Gartenbau Bongartz GmbH) wurde als neuer stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Qualitätsmanagement & Rechtsfragen gewählt. Als Vorsitzender des Arbeitskreises Jungpflanzen-Markt wurde Andreas Kientzler wiedergewählt. In Abwesenheit wurde auch Oliver Krebs in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender des AK Jungpflanzen-Produktion bestätigt. Ebenfalls in Abwesenheit wurde Bernd Steiniger als Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt.

Fachlich wurde die Mitgliederversammlung durch Vorträge zu Themen wie Chancen der LED-Belichtung im Zierpflanzenbau, Wasseraufbereitung und -desinfektion im Gewächshaus oder den Auswirkungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz auf die Gartenbaubetriebe begleitet.

Besuche in der Abteilung Gartenbau des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) und bei den Betrieben Elsner pac Jungpflanzen GbR sowie Gartenbau Kühne rundeten die Herbsttagung ab.

Von: 

 

Empfohlen für Sie: