Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Garten- und Landschaftsbau hautnah miterleben: Gelegenheit dazu besteht am 11. Juni im Lehr- und Versuchszentrum Gartenbau (LVG) in Erfurt. Die besten angehenden Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner aus Hessen und Thüringen treffen sich dort und treten in Zweier-Teams gegeneinander an. Welches Duo wird Landessieger und gewinnt das Ticket für den Bundesentscheid?

Siegerehrung des Landschaftsgärtner-Cups 2021, BUGA Erfurt (Bild: FGL HT)

Bundesweit wetteifern Auszubildende der GaLaBau-Landesverbände Jahr für Jahr um die „Deutsche Meisterschaft“ der angehenden Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner. Das Bundesfinale wird im September auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg über die Bühne gehen. Am 11. Juni werden die Kandidaten aus Hessen-Thüringen ermittelt. 

Für die Qualifizierung zum Bundesentscheid messen sich in Erfurt insgesamt 18 Nachwuchstalente in 9 Zweier-Teams. Es werden berufliche Fertigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Kategorien wie Herstellen befestigter Flächen, Mauerbau, Holz- und Pflanzarbeiten getestet. Gebaut wird ein Mini-Garten auf 9 Quadratmetern nach vorgegebenem Plan von Landschaftsarchitektin Ingrid Theurich. Jedes Team hat für seine Baustelle sieben Stunden Zeit. Dabei sind maßgenaues fachgerechtes Arbeiten, ein gutes Zeitmanagement und Teamwork gefragt. 

Die Jury setzt sich aus Unternehmerinnen, Unternehmern, Berufsschullehrern und Ausbildern der überbetrieblichen Ausbildung zusammen und bewertet die Herangehensweise und die Zusammenarbeit der Teams im Tagesverlauf. Abschließend wird die Baustelle nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik beurteilt. Etwa: Stimmt das Fugenbild der Natursteinmauer?  Oder: Ist die Pflanzung ausreichend gewässert? 

Für Besucherinnen und Besucher besteht die Möglichkeit, den Teams bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und sie anzufeuern. Staatssekretär Torsten Weil aus dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft übernimmt die Schirmherrschaft. Um 7.50 Uhr gibt er in der GaLaBau-Halle des LVG den Startschuss für den Wettbewerb. Die Siegerehrung soll um 17.30 Uhr beginnen. Das Siegerteam tritt  am 15. und 16. September beim Bundesentscheid des Landschaftsgärtner-Cups auf der Fachmesse GaLaBau in Nürnberg für Hessen-Thüringen an. 

Veranstalter des Landeswettbewerbs ist der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL HT). Das Video von den letzten Meisterschaften gibt einen kleinen Vorgeschmack auf den diesjährigen Wettbewerb: siehe Link

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: