Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Aktuell heute wurden die sechs Gewinnerinnen und Gewinner des bundesweiten Bildungspreises 2024 im Garten- und Landschaftsbau bekanntgegeben. Als einziger Preisträger aus Bayern erhält Michael Reindl die begehrte Auszeichnung. Der 20-jährige Niederbayer absolvierte seine Ausbildung zum Landschaftsgärtner bei der Firma Haderstorfer Garten-, Landschaft-und Sportplatzbau in Ergolding bei Landshut.

v.l.: Michael Reindl, Gewinner des BGL-Bildungspreises 2024 und ehemaliger Auszubildender der Firma Haderstorfer, zusammen mit Konrad Zehetbauer, Ausbildungsleiter bei Haderstorfer. (Foto: Haderstorfer Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau GmbH)

Seit 2016 zeichnet der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e. V. jährlich sechs junge Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner mit dem begehrten Bildungspreis aus, davon drei in der Kategorie „Ausbildung“ und drei in der Kategorie „Fortbildung“. Die Preisträgerinnen und Preisträger beeindrucken regelmäßig mit ihren herausragenden beruflichen Leistungen, Erfolgen in der Aus- oder Fortbildung und ihrem berufsständischen Engagement.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner erhalten jeweils ein Preisgeld von 1.000 Euro und einen Bildungsgutschein im Wert von1.500 Euro. Die diesjährige Preisverleihung findet im September auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg statt.

Michael Reindl überzeugte die Jury des BGL in der Kategorie „Ausbildung“. Reindl absolvierte von September 2020 bis Juli 2023 erfolgreich eine Ausbildung zum Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau), bei der Haderstorfer Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau GmbH. Seine Abschlussprüfungen bestand er als Jahrgangsbester in Niederbayern und wurde hierfür vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V. (VGL Bayern) ausgezeichnet.

Bereits während der Ausbildungszeit stellte Reindl seine außergewöhnlichen Fähigkeiten unter Beweis. Beispielsweise qualifizierte er sich 2022 mit herausragenden Ergebnissen in den Zwischenprüfungen zur Teilnahme an der bayerischen Talentschmiede, die ambitionierte Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner besonders fördert. Im selben Jahr gewann er zusammen mit Michael Huber, ebenfalls ehemaliger Auszubildender der Firma Haderstorfer, den Bayern Cup, den Berufswettbewerb der bayerischen GaLaBau-Nachwuchskräfte. Beim bundesweiten Wettbewerb der angehenden Fachkräfte errangen Reindl und Huber anschließend den zweiten Platz und damit die deutsche Vizemeisterschaft.

„Über den Gewinn des Bildungspreises freue ich mich sehr. Diesen investiere ich in zusätzliche Fortbildungen und Fachlektüre, um meine Kenntnisse weiterhin zu erweitern und mich vorab auf meine geplante Meisterausbildung vorzubereiten“, betont Reindl. Gegenwärtig arbeitet der gebürtige Ergoldsbacher bei seinem Ausbildungsbetrieb und besuchte im Januar und Februar berufsbegleitend Lehrgänge zum Vorarbeiter an der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan in Freising.

„Wir gratulieren Herrn Reindl zum Bildungspreis, der eine berechtigte Anerkennung für seinen bisherigen Berufsweg ist. Die angestrebte Weiterbildung zum Meister wird ihn inhaltlich wie persönlich einen weiteren großen Schritt nach vorne bringen“, fügt Konrad Zehetbauer, Ausbildungsleiter bei Haderstorfer, hinzu.

 

Empfohlen für Sie: