Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Es ist ein Pilotprojekt, das auch international große Beachtung findet. Seit Ende des letzten Jahres spannt so der größte Brückenneubau der Hamburger HafenCity über den Baakenhafen - ein bautechnisches Meisterwerk, das von Anfang an ausgerichtet war neue Maßstäbe zu setzen für Nachhaltigkeit. Die Winnender Spezialisten NUSSER STADTMÖBEL realisierten dafür vor Ort zwei Sitzbankreihen von je 38 Metern Länge - ein weithin sichtbarer Beweis für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Sitzbänke in der HafenCity

(Fotos: NUSSER)

Sie spannt sich mit Macht über den Baakenhafen. Dennoch ist die neue Brücke eine durch und durch elegante Erscheinung. Kein Strich daran erscheint übermäßig. Man bezeichnet dies gemeinhin als eine gelungene schlanke Lösung. Und doch fließt hier bereits der Verkehr - auf bis zu drei Fahrspuren und ebenso auf den Fahrradwegen. Die Brücke sichert damit die Anbindung des Quartiers an Hamburgs Süden und bildet den Auftakt zur baulichen Erschließung der östlichen HafenCity. 5.000 Wohnein-

heiten sind geplant, darunter sechs Türme, die im Wasser stehen. Die neue, 170 Meter lange Brücke ist jedoch schon für sich ein Meisterwerk der modernen Ingenieurskunst. Das Wegweisende des Projekts ist indes noch mehr die durchgängige Planung und Realisation der Brücke nach strengsten Kriterien in Bezug auf Nachhaltigkeit. Es ist damit eines von nur fünf Pilotprojekten, mit denen aktuell ein „Gütesiegel für nachhaltige technische Ingenieursbauwerke“ entwickelt wird.

NUSSER bittet die Hamburger Platz zu nehmen…

Wenn so die Hamburger derzeit mit gehörigem Stolz auf ihre prächtige neue Brücke als ein weithin gelobtes, weil innovatives Bauwerk schauen, dann geht ihr Blick jedes Mal zugleich auf die beiden langen Bänke für die Fußgänger, die sich an den äußeren Seiten an die Brücke schmiegen und sich in imposanter Ausdehnung zeigen. Sie messen je für sich 38 Meter Länge und wurden von NUSSER STADTMÖBEL eigens für das Projekt angefertigt. Auch die Ingenieure von NUSSER lieferten damit ohne Frage ein Meisterwerk ab. Solche Sonderanfertigungen, die sich nahtlos in die Architektur der Brücke einfügen, setzten eine gehörige Portion Erfahrung und technisches Know-how voraus. Nur direkt vor Ort konnte so auch die passgenaue Installation realisiert werden. Und nur eine ganz spezielle Legierung sichert die Edelstahlhalterungen der Bank vor Korrosion, während derweil für die Holzleisten ökologisch zertifiziertes FSC Hartholz verwendet wurde. Im Ergebnis präsentiert sich nun eine durch und durch formschöne Lösung, die fortan an prominenter Stelle die Hamburger dazu einlädt Platz zu nehmen und den Blick schweifen zu lassen über ihre Heimatstadt, allen voran über die zahllosen Ausläufer des Hafens vor ihren Augen.

NUSSER - Der Spezialist für Bankauflagen

„Ein derartiger Auftrag aus einer internationalen Metropole, noch dazu im Rahmen eines Prestigeprojekts, ist für unser Unternehmen natürlich ein toller Beweis für die eigene Leistungsstärke“, wie Vertriebsleiter und Prokurist Alexander Beyer nicht ohne Stolz befindet. Doch es fügt sich in die Entwicklung der letzten Jahre der Winnender. Denn NUSSER STADTMÖBEL hat sich zum großen Spezialisten in Deutschland entwickelt, allen voran in Sachen Bänke und Bankauflagen. Auf Basis der eigenen gewachsenen und inzwischen umfassenden Erfahrung mit Sonderanfertigungen wurde auch das Hamburger Projekt erfolgreich gestemmt. Es deutet jedoch nur die großen Möglichkeiten der Spezialisten aus Winnenden an. Denn aus zehn verschiedenen Varianten konnten vor Jahresfrist die Hamburger Verantwortlichen die perfekte Lösung für ihre Brücke auswählen.

Mit anderen Worten: Das NUSSER Spektrum an Bankauflagen ist immens - sei es nun für bereits bestehende Mauern und natürliche Untergründe oder sich einfügend in neue, moderne Architekturen. Und auch stilistisch findet sich nahezu jede Lösung darunter: ob quer, ob längs, ob geschwungen, ob verwinkelt, ob mit oder ohne Lehne. Und gar einfache „Sitzkissen“ Lösungen stehen bereit.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Nusser Stadtmöbel GmbH & Co. KG

Max Eyth Straße 33
71364 Winnenden
Deutschland

Tel.: +49 (0)7195/693-167
Fax: +49 (0)7195/693-123

Email:
Web: http://www.stadtmoebel.de

Empfohlen für Sie: