Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Was wäre, wenn es unseren Wald und seine wundervollen Geschichten nicht mehr gäbe? Diese Frage steht hinter dem Konzept einer neuen Online-Kampagne von PEFC Deutschland e. V. Frische Motive altbekannter Märchen bringen dem Betrachter die keinesfalls selbstverständliche, sondern unverzichtbare Arbeit nachhaltig wirtschaftender Waldbesitzer und Waldbesitzerinnen näher. In den sozialen Netzwerken und auf einer jetzt veröffentlichten Website erklärt PEFC unter anderem, wie sie die Wälder gegen Klimawandel, Borkenkäfer und Sturmschäden rüsten.

Der Wald ist nicht nur die Heimat vieler Tiere, sondern auch für uns Menschen eine Art zweites Zuhause. Dieses Motiv mit dem Rotkäppchen leitet auf eine entsprechende Unterseite weiter, auf der die Gesundheits- und Erholungsaspekte des Waldes geschildert werden. Bildquelle: PEFC / SOMMER+SOMMER

Der Holzschnitzer Geppetto aus der Geschichte „Pinocchio“ hat kein Holz mehr und ist daher arbeitslos geworden. Der zugehörige Abschnitt der Website thematisiert die Notwendigkeit nachhaltiger Waldwirtschaft, damit der klimaschonende Rohstoff Holz auch in Zukunft als CO2-Speicher fungieren kann. Bildquelle: PEFC / SOMMER+SOMMER

Hase und Igel, die sich im Märchen einem sportlichen Wettstreit hingeben, liegen bewegungslos auf dem Sofa. Auf der Website wird das Motiv in Bezug auf Sport- und Freizeitaktivitäten im Wald erneut aufgegriffen. Bildquelle: PEFC / SOMMER+SOMMER

Eine neue Online-Kampagne von PEFC Deutschland e. V. widmet sich den PEFCzertifizierten Waldbesitzern. Eine eigens dafür geschaffene Website stellt die vielen Facetten ihrer Arbeit dar und räumt mit falschen Vorstellungen auf. Die Online-Seite (siehe Link) ist ab sofort erreichbar.

Mit der Aktion soll die Bedeutsamkeit nachhaltiger Waldbewirtschaftung stärker im Bewusstsein junger, waldbegeisterter, aber zunehmend waldwirtschaftsferner Bevölkerungsschichten verankert werden. Die Verbreitung erfolgt daher hauptsächlich über Facebook und Instagram.

Stärkung des gesellschaftlichen Rückhalts

Die Auswertung einer Reihe von Studien und Forschungsarbeiten hatte ergeben, dass Waldbesitzer als wichtige Akteure im Wald in der öffentlichen Wahrnehmung nicht präsent sind. Eine ergänzende Fokusgruppenbefragung belegte eine große Unkenntnis darüber, wer überhaupt für die Wälder in Deutschland zuständig sei. Die Kampagne umfasst dabei mehr als die Darstellung auf einer Website. Viele Argumente für die Bedeutsamkeit nachhaltiger Waldwirtschaft wurden allgemeinverständlich auf den Punkt gebracht. Mit ihnen sollen die zertifizierten Waldbesitzer in der öffentlichen Diskussion stärker Gesicht zeigen und als Experten agieren.

Ziel ist es, damit den gesellschaftlichen Rückhalt für eine verantwortungsvolle Bewirtschaftung der Wälder im medialen Diskurs zu stärken. Nach innen ist die Kampagne auch als Danksagung an die Waldbesitzer zu verstehen. „Ohne die Waldbesitzer, die PEFC seit Beginn an die Treue halten, wären wir nicht das, was wir heute sind: das erfolgreichste Waldzertifizierungssystem in Deutschland und ein wichtiges Kommunikationsinstrument der Forst- und Holzwirtschaft“, kommentiert Dirk Teegelbekkers, Geschäftsführer von PEFC Deutschland.

Kein Nutzen ohne die engagierte Arbeit der Waldbesitzer

Die neue Kampagnenwebsite konzentriert sich auf Nutzenaspekte, die der Wald der Zielgruppe offeriert. Neu ist die spielerische Heranführung der Nutzer über Märchenfiguren. Sie soll bei Forstlaien zur Erkenntnis beitragen, dass ein heimatstiftender Wald („Rotkäppchen“), dass schöne Holzprodukte („Pinocchio“) und dass ein attraktiver Freizeit- und Erholungsraum („Hase und Igel“) die nachhaltige Arbeit der PEFC-zertifizierten Waldbesitzer(innen) erfordern. Hinter der Konzeption und Umsetzung der Kampagne steht die Kreativagentur SOMMER+SOMMER GmbH. Die wissenschaftlichen Vorarbeiten und koordinierende Tätigkeiten übernahm die Fachagentur KOLLAXO Markt und Medien GmbH.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: