Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger: „Die ‚Natur im Garten‘ Familie wächst konsequent weiter. Gratulation an Margit und Vera Rudorfer aus Unterwölbling zur 18.000. Plakette von ‚Natur im Garten‘ in Niederösterreich. Plakettenbesitzerinnen und -besitzer in Niederösterreich schaffen sich mit dieser Auszeichnung eine natürliche Wohlfühloase im eigenen Zuhause und leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Klima-, Umwelt- und Artenschutz.“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger gratulieren Margit und Vera Rudorfer zur 18.000. „Natur im Garten“ Plakette für ökologisches Gärtnern. (Fotocredit: Imre Antal)

Seit dem Jahr 1999 werden die „Natur im Garten“ Plaketten in ganz Niederösterreich verliehen. Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnah gestaltete und gepflegte Gärten. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger überreichten Margit und Vera Rudorfer aus Unterwölbling (Bezirk St. Pölten Land) die 18.000 „Natur im Garten“ Plakette in Niederösterreich.

„18.000 bestätigte Naturgärten sind ein wahrer Meilenstein für unser Bundesland Niederösterreich. Damit zeigen wir einmal mehr, dass wir das Gartenland Nummer 1 in Europa sind“, hebt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die überregionale Bedeutung der „Natur im Garten“ Plaketten an den heimischen Gartenzäunen hervor. „Mein Glückwunsch an Margit und Vera Rudorfer zu dieser besonderen Auszeichnung. Verstehen wir dieses Bekenntnis als Auftrag, Niederösterreichs Gärten und Grünanlagen weiterhin so konsequent nach den Kernkriterien von ‚Natur im Garten‘ zu pflegen und zu gestalten“.

„Das ,grüne Wohnzimmer‘ gewinnt weiterhin an Bedeutung als Erholungsort – zugleich haben unsere Landsleute Sehnsucht nach der Natur. Mit der Umweltbewegung ,Natur im Garten‘ werden Garten, Balkon und Terrasse zu Wohlfühloasen für Menschen und Nützlinge“, so Landesrat Martin Eichtinger: „Ich lade jede Niederösterreicherin und jeden Niederösterreicher ein, sich bei ,Natur im Garten‘ für die unverkennbare Plakette mit dem Igel zu bewerben.“ 

Mit der „Natur im Garten“ Plakette ein Zeichen setzen

Wer zusätzlich zu den drei Kernkriterien – Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie auf Torf – eine Mindestanzahl der weiteren Naturgartenkriterien wie Blumenwiese, Obstgarten, Mulchen, Regenwassernutzung oder Wildstrauchhecke erfüllt, erhält die „Natur im Garten“ Plakette sowie eine Urkunde im Rahmen einer Gartenbesichtigung (Unkostenbeitrag € 25,-). In einem ökologisch gepflegten Garten haben durch die Vielfalt der Elemente auch jene Tiere ein Zuhause, die spezielle Nahrungspflanzen oder Strukturen wie Totholz, Wildwuchs, Mischhecken oder Laubhaufen benötigen, wie diverse Schmetterlinge, Vögel und Igel. Je vielfältiger der Garten, umso leichter stellt sich ein natürliches Gleichgewicht der Arten ein und die Nützlinge unter ihnen helfen uns beim biologischen Pflanzenschutz. 

Der einfache Weg zur eigenen „Natur im Garten“ Plakette

Online (siehe Link), beim „Natur im Garten“ Telefon unter 02742/74333 oder per Mail an gartentelefon@naturimgarten.at können sich alle Garteninteressierten für eine Plakette bewerben. Nach der Terminvereinbarung besucht eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter von „Natur im Garten“ den Garten und verleiht, nach einer Überprüfung des Gartens, die Gartenplakette.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: