Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die gemeinnützige Stiftung Klimawald macht zum Internationalen Tag des Baumes 2019 am 25. April darauf aufmerksam, dass Bäume und Wälder das Klima schützen sowie für uns Menschen Bemerkenswertes leisten.

Logo Stiftung Klimawald

Aktuell wird viel über das Klima, den Klimawandel oder das warme, trockene Frühjahr gesprochen. Dabei sollte man wissen, dass Wälder die natürlichen Sonnenschirme der Erde sind und sie in Sachen Klimaschutz eine wichtige Rolle spielen. Vor allem weil sie eine wichtige Kohlenstoffsenke sind und auf ganz natürlichem Weg Kohlendioxid aus der Atmosphäre holen. Ganz natürlich und einfach durch die Fotosynthese und die Ablage des Kohlenstoffs aus dem Gas CO2 in der zuwachsenden Holzmasse.

Deswegen gilt es die Bäume zu schätzen und zu achten, meint die die Stiftung Klimawald. Denn allein ein 100-jähriger Laubbaum leistet Jahr für Jahr fast Unvorstellbares:

  • er bindet 6.298 kg Kohlendioxid (an einem Sonnentag allein 9,4 m³ CO2); dieses Gas ist eines der Hauptverursacherstoffe für die erdnahe Klimaerwärmung
  • er produziert 4.580 kg (fast 4,6 Tonnen) lebenswichtigen Sauerstoff - an einem einzigen Sonnentag allein 18,7 m³ O2
  • er ernährt rund 2.500 Regenwürmer (Bodenlockerer)
  • er filtert 1 Tonne Staub und Gifte (ist an Straßen und in Städten besonders wichtig)
  • er bietet Vögeln, einigen Säugetieren und Insekten Lebensraum, Nahrung und Nistplatz
  • er erfreut mit seinem Grün (für den Menschen eine beruhigende Farbe) und Blütenpracht den Menschen und schenkt dem Auge Harmonie
  • er bindet rund 3 cbm (3.000 l) Wasser und gibt es phasenweise wieder ab (Schwammfunktion)
  • er ist Klimaregler: spendet Schatten, holt Kohlendioxid aus der Atmosphäre, puffert Hitze und Frost ab, befeuchtet die Umgebungsluft und ist Blendschutz

Die Stiftung Klimawald, die als Bürger-Mitmach-Stiftung konzipiert ist, ruft dazu auf die Wälder zu schützen sowie mehr Bäume wachsen zu lassen, denn diese spielen fürs Klima eine wichtige Rolle.

Die Stiftung Klimawald hat seit ihrem Bestehen, also in den letzten 8 Jahren mehr als 38 Hektar neuen Wald in Deutschland pflanzen. Wissenswert: in je 10qm neuer Wald wird - gerechnet über ein Baumleben – mehr als eine Tonne CO2 in der zuwachsenden Holzmasse gebunden.

Jeder kann über die Stiftung Klimawald mithelfen mehr Neuwald entstehen zu lassen und damit den natürlichen Sonnenschirm der Erde wieder dichter werden zu lassen. Mehr Infos zur Stiftung, Mitmach-Möglichkeit und zur Neuwaldbildung: siehe Link

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: