Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) wirkt seit November 2022 im Projekt EUFORE als eine von 15 beteiligten Institutionen aus zehn europäischen Ländern mit. Das aus dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizon Europe“ geförderte Vorhaben EUFORE (European Forest Research and Innovation Ecosystem) soll den künftigen Forschungs- und Innovationsbedarf im Wald- und Forstsektor analysieren, priorisieren und über eine Plattform länderübergreifende Kooperationen ermöglichen.

Waldbestand aus Europäischer Lärche als Symbol: Das eben gestartete EU-Projekt EUFORE bereitet eine transnationale Plattform zur Koordination der Forschung im Wald- und Forstbereich vor. Zu den 15 Projektpartnern aus 10 Ländern gehört auch die FNR. Foto: H. J. Arndt

Mit dem neu gestarteten EUFORE-Projekt will die EU-Kommission den Boden für die Gründung einer künftigen Europäischen Forschungs- und Innovationspartnerschaft (1. Link) im Bereich Wald und Forst bereiten. Die FNR als Projektpartner wird den europaweiten Beteiligungsprozess der verschiedenen Akteure zur Entwicklung einer strategischen Innovations- und Forschungsagenda für den Wald- und Forstsektor organisieren.

Das auf vier Jahre angelegte Projekt soll den europäischen Forschungs- und Innovationsbedarf definieren, bewerten und eine transnationale Plattform für die Kooperation, Koordination und gemeinsame Finanzierung von Forschung und Innovation in der Forstwirtschaft und dem forstbasierten Sektor entwickeln. Koordiniert wird das Projekt durch das European Forest Institute (2. Link).

Hintergrund:

Wälder und Waldbewirtschaftung spielen eine wichtige Rolle im Wandel zu einer modernen ressourceneffizienten Wirtschaft und bei der Bewältigung globaler ökologischer, ökonomischer und sozialer Herausforderungen. Gleichzeitig stehen sie unter wachsendem Druck durch Umweltereignisse und die zunehmende menschliche Nutzung. Um den zahlreichen Ansprüchen zu begegnen, müssen innovative, wissensbasierte Lösungen entwickelt werden. Hier setzt das EUFORE-Projekt an.

Die FNR ist seit langem ein etablierter Partner bei der Organisation von Beteiligungsprozessen, etwa bei der deutschen Charta für Holz (3. Link) Nun wird die FNR diese Kompetenz auch auf europäischer Ebene einbringen.

Von: 

 

Empfohlen für Sie: